War mit dem gerät an sich zufrieden. Was mich aber schon störte, war:- das gerät brauchte etwas bis es den standort gefunden hat. Man muss es schon ständig angeschlossen haben (vor allem wg. Das kabel störte sehr und war immer in der nähe von der kupplung. – der support von becker war unter aller sau. Das kartenmaterial war total überteuert und kam auch nur im jahrestakt.

Ich habe das becker 43 talk v2 nun zwei monate genutzt. Ich habe zuvor das tomtom meines onkels verwendet und wollte nun mir selber eins zulegen da bei dem tomtom die karten veraltet sind. Nach den guten rezesionen habe ich mich für dieses navi entschieden. Ich bin sehr zufrieden mit diesem navi da es sich sehr einfach bedienen lässt. Sehr gut gefallen hat mir:+ die halterung+ das tmc am strom kabel+ die zurücktaste am navi+ gut gegliederte menüs+ die lautstärke der “tussi” :-)was so ging:+- es ist doch sehr langsam beim eingeben des zieles wo das 6 jahre alte tomtom schneller war+- es gibt keine computertastatur (qwertzui) zur auswahl. +- die zielführung war manchmal nicht logisch. Bei einer mir bekannten strecke wollte mich das navi auf eine längere strecke schicken obwohl “schnellere strecke” gewählt war ich auf meiner strcke 15min schneller war. Am nächsten tag habe ich die andere strecke ausprobiert, auf der war ich dann sparsamer unterwegs. +- die karte in der 3d ansicht ist oftmals fehlerhaft wenn tunnel eingefügt sind. Die gehen dann fast senkrecht aufwärtswas gar nicht geht:- die zielführung ist sehr gut außer wenn zwei kreuzungen hintereinander kommen sagt die “tussi” es 1km voerher aber dann wenn es drauf ankommt sagt sie nur das erste mal abbiegen das zweite mal nicht.

Wie von becker gewohnt hervorragend. Klares ablesbares, mit informationen (einstellbar) ausreichend versehendes display. Klare ,direkte navigation, besser wie bei den meisten navi`s. Kurzer weg bedeutet hier auch kurz.Sprachsteuerung versteht fast alles, obwohl ich einen leichten hang zum dialekt habe. Freisprecheinrichtung bringt im transporter (weit entfernt von einem) ein starkes rauschen beim gegenüber an, im pw besser.

Ich habe mich wegen der absoluten zufriedenheit mit dem vorgängermodell von becker wieder für ein becker-modell entschieden. Hauptsächlich aber wegen der angebotenen sprachsteuerung. Gerade mit dieser neuerung bin ich aber nicht zufrieden. Die per sprache eingegebenen adressen erkennt das gerät überhaupt nicht oder nur nach mehrmaligen versuchen, weder bei mir noch bei meiner frau. Die übrigen funktionen wie auch die eingetippten adressen funktionieren dagegen in üblicher becker-manier einwandfrei.

Sehr gut verpackt in einem ordentlichen karton in umweltschonenden ausmaßen kam das gerät nach sehr kurzer lieferzeit bei mir an. – anschlusskabel, usb und anschluss zigarettenanzünder sind dabei. – bluetooth-freisprecheinrichtung- eine option auf aktuelle karten ist dabei und kann online abgerufen werden. – karten sind auf dem aktuellsten stand (navteq karten)- das kartenmaterial umfasst 19 europäische länder- das becker ready 43 talk v2 hat einen 4,3 zoll touchscreen display- tmc modul- handbuchdas gehäuse ist sehr hochwertig verarbeitet. Die bedienung geht intuitiv von der hand. Die symbole sind sehr groß und das gerät ist einfach zu bedienen. Durch die sprachsteuerung lassen sich nach etwas Übung die ziele zuverlässig eingeben. Wer keine freisprecheinrichtung im auto hat, kann sein bluetooth telefon mit dem navi koppeln und über dessen lautsprecher telefonierendie auswahl des zieles per sprachbefehl oder tastatur klappt gut. Die üblichen einstellungen sind allesamt möglich. So kann zwischen mehreren routenoptionen ausgewählt werden, ob man bei Überschreiten der geschwindigkeit gewarnt wird und ab welcher geschwindigkeit.

Lesen Sie auch  Garmin Drive 52 EU Navi RDS - Europakarten : Tut was es soll.

Hatten bereits ein uraltes vorgängermodell und waren immer zufrieden. Dieses navi hat alle erwartungen übertroffen. Tolle grafik, einfache handhabung und eine sprachsteuerung, die auch wirklich funktioniert.

Das navi ist so wie erwartet. Bluetooth freisprecheinrichtung funktioniert mit meinem nokia c5 einwandfrei. Sprachsteuerung ist absoluter schrott. Im großen ganzen ist das navi sein geld wert.

Man kann damit überall hinfahren. Es kennt den weg und auch wieder zurück. Der touchscreen reagiert etwas langsam, aber man muss auch nicht immer so schnell tippen, als wäre man zuhause am computer. Die routen sind gut und werden tagesaktuell angepasst. Man kann keine strecken richtungsabhängig sperren. Wer im ballungsraum wohnt wird diese funktion vermissen – leider. Die spracherkennung ist bei personen die gutes hochdeutsch sprechen nur mäßig befriedigend. Bei personen die so ein komisches jugendlichen-ghetto-deutsch sprechen und auch rheinisch, wird erstaunlicherweise besser verstanden. Die zurücktaste/returntaste ist nicht in das touch-screen-menü integriert, es ist ein taster im gehäuse, den man so fest drücken muss, dass manchmal sich das schön eingestellte gerät in der winkelposition zum fahrer verstellt.

Bin mit dem becker ready 43 talk v2 wirklich sehr zufrieden. Habe es seit einigen monaten und bin zunächst bekannte strecken gefahren um mich mit dem system vertraut zu machen. Seitdem hat es mich auf verschieden strecken gut geführt und sicher ans ziel gebracht. Einzig bei schnell angefahrenen autobahnabzweigungen ist der blick aufs navi hilfreich, wenn zwei oder mehr abfahrten hintereinanderliegen, da die ansagen dann meist erst spät kommen. Der blick hilft beim einfädeln auf die richtige spur. Die ankündigung mit den straßennamen in den städten sind sehr hilfreich. Bei absichtlichen Änderungen der fahrtroute hat das navi schnell eine neue route gefunden; auch nach der programmierung der route ist die anzeige schnell da. Die sprachsteuerung habe ich noch nicht getestet, bzw. Über die stimme kann ich nicht klagen, während einige mitfahrer sie auch als etwas blechern kennzeichnen.

Ist mein erstes navi, habe es für eine prag-fahrt benötigt. Nach längerem lesen der verschiedenen rezensionen habe ich mich dann für das becker entschieden. Lieferung war schnell, aber navi-verpackung nicht original verschlossen. Gleich zuhause im garten ausprobiert, statt hausnummer 10 wird nummer 7 angezeigt, 70 meter daneben. Dann in münchen ausprobiert, ansage: fahren sie in richtung garmisch auf die a8, müßte aber a95 heißen. In prag hat es dann gute dienste geleistet, obwohl bei der reinfahrt in die stadt auch ein fehler dabei war. Der saugfuß funktioniert tadellos. Negativ:- verstehe nicht wieso das stromkabel zur windschutzscheibe hin abgebogen ist; dadurch unnötige spannung auf dem kabel- wenn man während der fahrt auf das dispaly schaut, wird das ziel nicht angezeigt, so daß man nie 100%ig weiß wo es gerade hingehen soll. – man kann keine zusätzlichen länder kaufen- finde die handhabung nicht wirklich toll, habe aber keine vergleichsmöglichkeitich würde mir dieses navi nicht noch einmal kaufen, sondern mir erst mehrere im elektro-markt ansehen.

Ich hatte navigon als erstes gerät und bin dann, weil das alte zu monströs war, auf becker ready umgestiegen. Einige details muss aber weiter gegeben werden, das ich häufig feststellen musste, die umrechnung auf die neue strecke fehlte. Erst nach einigen kilometern und aufforderungen, >>wenn möglich, bitte wenden.Hier sind die Spezifikationen für die United Navigation Becker Ready 43 Talk V2:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Großes 4,3 ” Display (10,9 cm Bilddiagonale)
  • Kartenmaterial für 19 Länder Zentraleuropas
  • TMC Verkehrsfunkempfänger
  • Bluetooth Freisprecheinrichtung
  • Lieferumfang: Passivhalter, USB-Kabel für PC Anschluss, Ladekabel für Zigarettenanzünder mit integrierter TMC Antenne, Bedienungsanleitung und Becker Content Manager Software auf Gerät gespeichert, Gedruckte Kurzbedienungsanleitung
Lesen Sie auch  TomTom Start 42 Pkw-Navi, Gerät toll, Erstinbetriebnahme schlecht.

Gerät macht genau das was es soll: navigieren. Wer sich aber denkt ne freisprecheinrichtung damit zu ersetzen muß damit leben das der gesprächspartner sehr viele störgeräusche ertragen muß.

Das gerät ist nicht nur recht hübsch schlank (im vergleich zur direkten konkurrenz mit dem dickbäuchigen gehäuse), auch sonst fand ich bisher wenig grund zu mäkeln. Die grundfunktionen arbeiten alle perfekt, ich hatte bisher kein navi das besser funktioniert hat. Schirm, sprachverständlichkeit, tasten, menüführung – alles erste sahne und mir fällt auf anhieb nichts ein was man da besser machen könnte. Positiv überrascht war ich von der sprachsteuerung, wenn man das ziel klar und strukturiert ins mikro spricht (ort – kurze pause – straße – kurze pause – nummer) erkennt das gerät das gewünschte ziel. Aber wehe, wenn das nicht klappt: zusammengesetzte ortsnamen wie zum beispiel “neumarkt sankt veit” bringen es oft durcheinander, und dann schlägt das gerät jedes mal ein ziel vor, das mit dem gewünschten nicht einmal eine entfernte phonetische Ähnlichkeit hat. Immerhin liegt es so drastisch weit daneben dass man sofort merkt, dass da was nicht stimmt. Die blöuetooth freisprecheinrichtung ist meiner meinung nach schlechter als die von meinem handy, kann man sich sparen, aber soweit ich gesehen habe bietet becker kein modell ohne an, also ein fall von “feature das ich weder wollte noch brauchte, aber trotzdem bezahlen musste). Dasselbe gilt meiner bescheidenen meinung nach auch für tmc – ich fahre permanent auf der chronisch staugeplagten a8 herum, und die trefferquote liegt da wenig besser als im zufallsbereich, was aber nicht am navi liegt, sondern am dienst an sich. Die sprachlichen verkehrsfunkdurchsagen sind keinen deut besser. Am usb kabel direkt angeflanscht ist untrennbar auch ein draht der als tmc antenne dient.

Habe das navi jetzt schon ein paar jahre und bin eigentlich zufrieden. Ab und zu ist die routenführung nicht so einwandfrei, aber es bringt einen über kleinere umwege immer zum ziel. Die bedienung des navi ist sehr leicht und die navihalterung hält das navi perfekt fest.

Das “becker ready 43 talk v2” nutze ich als navigationsgerät sehr gerne. Es versteht die zieleingabe über die unterschiedlichsten wege; am häufigsten gebraucht:* eingabe per spracheeinfach und unkompliziert, es versteht tatsächlich auch komplizierte adressen – wenn auch manchmal erst im zweiten anlauf und zeigt bei unklarheiten eine passende auswahl an* eingabe per adresse und monitorsehr einfach und übersichtlich, nur die verfügbaren buchstaben (z. Bei straßennamen) werden angezeigt – dies’ verhindert tippfehler und vereinfacht die eingabe wesentlich* eingabe per karterecht umständlich durch das zoomen und daher bisher nur in einer ausnahme genutztdie zusatzfunktionen sind sofort erkennbar und sehr einfach zu bedienen:* text-tp-speech ansagendie navigation ist selbst im hektischen großstadtverkehr und bei absoluter ortsunkenntnis leicht verständlich (z. Durch ansagen wie “nach der tankstelle bitte rechts abbiegen”). Solche ansagen und orientierungspunkte kann man bei tag & nacht und im größten verkehr leicht finden. * neuberechnungdas navi berechnet wenige meter nach einer anderen entscheidung des fahrers sofort eine alternativroute und findet sie in wenigen sekunden (meist weniger als 5 sekunden)* sperren (keine autobahn, keine maut, fähren,. )die sperren sind sehr einfach zu setzen und auch während der strecke änderbar. Sehr gut * einfache und intuitive bedienungmeine eltern (nicht sehr technikbegeistert und eher die stadtplan-verehrer) haben sich das navi für eine fahrt geliehen und nun selbst gekauft. Im gegensatz zu meiner begeisterung bzgl. Der oberen punkte steht die bluetooth-freisprecheinrichtung:* völlig unbrauchbarbei kleinsten nebengeräuschen (leise lüftung, schiebedach,. ), die selbst ein normales gespräch nicht beeinflussen, streikt das gerät völlig. Keine kommunikation ist möglich: leise reden, nahe am gerät, weit weg, lauten brüllen. Diese funktion hätte becker sich wirklich sparen können und diese mehrausgabe ärgert mich sehr. Fazit:als navigationsgerät das beste, was ich bisher nutzte. Ich fahre weiter nur mit diesem gerät. Als freisprecheinrichtung ein totalversager und nicht brauchbar.

Lesen Sie auch  ZENEC Z-E5514M Navigationssystem - Volle Zufriedenheit

Das navigationsgerät ist sehr einfach zu bedienen. Bildschirm sehr groß und mit der sprechfunktion klappt alles sehr gut. Für leute die nicht vorher seitenweise bedienungsanleitung lesen möchten, ist dieses gerät das richtige um ans ziel zu kommen.

Habe es meinem mann zu weihnachten geschenkt und er ist sehr begeistert von diesem navi. Sehr verständlich ind der handhabung.

Kommentare von Käufern :

  • wirklich gutes Navi
  • Zweck erfüllt
  • Navigation

Navi findet zuwenig adressen in meinen gebiet (salzburg)kann manche adressen nicht eingeben weil die buchstabenausgeblendet werden. Kennt die strassen einfach nicht. (kartenstand nicht aktuell)trotz sofortigen update vor inbetriebnahme,was problemlos ging. Auch telefonverbindung klappt problemlos(android). Hätte es gerne behalten,wenns aber beim wichtigsten nicht klappt(suchen und finden) gehts retour. Mein altes navgear(4 oder 5 jahre) mit dach karte findet meinen wohnort,bzw die erste adresse die ich heute gesucht habe,google maps sowieso. Und das neue versagtansonsten ein schönes teil mit einfacher bedienung,gps flott,stimme klingt auch ganz gut(frauli)navigieren und warnungen einblenden,alles wunderbar(wenn er die adresse kennt),halterung sehr klein aber fein. Aber wenn es uralte adressen und seitenstrassen nicht erkennt,was soll ich dann damit,die haupstrassen finde ich ja ohne navi auch,aber wenns kniffelig wird steh ich da. Google maps fragen und mit handy weiter navigieren,auch nicht sinn und zweck auf dauer,display zu klein und keine warnungen und schon wieder zu schnell unterwegs. Besten Becker Ready 43 Talk V2 (10,9 cm (4,3”) Bildschirm, 19 Länder, TMC Verkehrsfunkempfänger, Text-to-Speech, Sprachsteuerung, Bluetooth Freisprecheinrichtung, zeitabhängige Routenführung)

Das navigationsgerät als solches ist vollkommen in ording und funktionierteinwandfreida ich aber ein gegner davon bin dieses an der wsszu befestigen ist der mitgelieferte saugnapf halter in meinenaugen sehr verbesserungsfähig da er auf kunststoffnicht dauerhaft zum halten gebracht werden kannund die einstellungen des neigungswinkels an besagtem fuß doch sehr begrenztsindtrotz allem ist das gerät aufgrund seiner zuverlässigkeit und der ausstattungzu empfehlenwas allerdings stört ist das man bei dem preis keine kostenlosen kartenupgrades von beckermitgeliefert bekommt.

Sehr aktuelles kartenmaterial, gute menüführung, einwandfreie funktion, übersichtliche routendarstellung und -auswahl, also alles in allem sehr empfehlenswertes gerät, würde ich wieder nehmen.

Ein Gedanke zu “United Navigation Becker Ready 43 Talk V2 – wirklich gutes Navi”

  • Am anfang war es nicht mal schlecht. Kaum ist die ‘garantie abgelaufen, ist es schon kaputt. Obwohl es nicht oft in gebrauch war. Laut becker könnnte es ein softwarefehler sein. Ich könnte es einschicken, muss aber 25. – für kostenvoranschlag zahlen, was aber zum schluss auf mich zukommt, keine ahnung. Becker ist nicht mal kullant, zu sagen, ok nach 2,5 jahren könnte es kullanthalber reparaiert werden.
    • Am anfang war es nicht mal schlecht. Kaum ist die ‘garantie abgelaufen, ist es schon kaputt. Obwohl es nicht oft in gebrauch war. Laut becker könnnte es ein softwarefehler sein. Ich könnte es einschicken, muss aber 25. – für kostenvoranschlag zahlen, was aber zum schluss auf mich zukommt, keine ahnung. Becker ist nicht mal kullant, zu sagen, ok nach 2,5 jahren könnte es kullanthalber reparaiert werden.
  • Rezension bezieht sich auf : Becker Ready 43 Talk V2 (10,9 cm (4,3”) Bildschirm, 19 Länder, TMC Verkehrsfunkempfänger, Text-to-Speech, Sprachsteuerung, Bluetooth Freisprecheinrichtung, zeitabhängige Routenführung)

    Ich hatte mir dieses navi auf basis der guten bewertungen hier bei amazon zugelegt, und wurde herbe enttäuscht. Dass die freisprechfunktion tatsächlich so schlecht ist, wie hier vielfach angemerkt, hat mich ja noch nicht einmal so sehr überrascht. Aber dass die genauigkeit des displays ein arbeiten mit dem kartenzoom kaum zulässt, war für mich ein k. Beim versuch die +/- zoomtasten zu drücken wurde ständig etwas anderes aktiviert, weil ich die touch-screen-felder nicht getroffen habe. Das zumindest meinte das navi, denn so dick sind meine finger nun auch wieder nicht. On top kommen einige fehlende konfortfunktionen, z. Einfaches suchen einer umleitung. Menschen mit geringer frustrationstoleranz würde ich vom kauf abraten, alle anderen können ihre geduld damit trainieren.
    • Ich hatte mir dieses navi auf basis der guten bewertungen hier bei amazon zugelegt, und wurde herbe enttäuscht. Dass die freisprechfunktion tatsächlich so schlecht ist, wie hier vielfach angemerkt, hat mich ja noch nicht einmal so sehr überrascht. Aber dass die genauigkeit des displays ein arbeiten mit dem kartenzoom kaum zulässt, war für mich ein k. Beim versuch die +/- zoomtasten zu drücken wurde ständig etwas anderes aktiviert, weil ich die touch-screen-felder nicht getroffen habe. Das zumindest meinte das navi, denn so dick sind meine finger nun auch wieder nicht. On top kommen einige fehlende konfortfunktionen, z. Einfaches suchen einer umleitung. Menschen mit geringer frustrationstoleranz würde ich vom kauf abraten, alle anderen können ihre geduld damit trainieren.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.