Preis leistung stimmen hier. Pro:bedienung mit dem handschuhen funktioniert tadellosintuitivemenüführungroutenführung superstationäre blitzerwahrnungen sind zuverlässiglebenslanges updateansagen kommen rechtzeitigrouten neuberechnung erfolgt sehr schnellhalterung für motorrad ist praktisch und festakkulaufzeit ist verhältnismässig langeheadset wird sofort erkanntviele einstellmöglichkeitencontra:nur drei stimmen auswählbarpoi werden nicht sofort angezeigt.

Top navi man braucht am anfang einbisschen bis man weiß wie man das navi bedient. . Aber das bekommt man relativ schnell raus .

Die installisation ist etwas umständlich. Die motorradhalterung war schon einmal benutzt worden,,es war der lack teilweise ab. Man muß voll aufdrehen,um etwas beim fahren zu hören.

Display lässt sich gut ablesen und selbst unter der klarsichthülle des tankrucksacks mit handschuhen bedienen. Die planung einer schönen rundstrecke ist am pc oder direkt am gerät schnell erledigt. Das mitgelieferte zubehör ist umfangreich. Die montage am stummellenker ist leider mit der mitgelieferten halterung nicht möglich. Aber wenn man ein ein abgewinkeltes blech am “geweih befestigt, kann man auf diesem blech die ladeschale anschrauben und das navi trotz tankrucksack gut ablesen.

Hat mich bisher immer super geleitet. Ersten touren ohne headset gefahren geht auch, allerdings dann ohne sprachhinweise, man muss schon öfters hinsehen, dann ein bluetouth headset gekauft und im helm montiert, super kompfortallerdings könnten die „jetzt rechts/links abbiegen“ etwas früher kommen. Bedienung mit handschuhen (diverse sommerhandschuhe / leder / ohne spezialstoff am zeigefinger) hat hervorragend funktioniert, empfehle aber das eher am parkplatz oder straßenrand zu machen, nicht während der fahrt, lenkt halt schon ab.

Ich gehöre zu denen, die dieses gerät zweckentfremdet am fahrrad verwenden. Wer also ein motorradspezifisches erkenntnisinteresse hat, braucht hier nicht weiterzulesen. Vieles, was ich bei der benutzung am fahrrad feststelle, läßt sich aber sicherlich auch auf die motorradbenutzung übertragen. Das navi hat einen akku, den man über den mini-usb-anschluß aufladen kann. Einmal aufgeladen, hält er viele stunden durch. Es ist also nicht so, daß man unbedingt eine stromversorgung am fahrzeug braucht. Der anbau ist relativ einfach und wird auf beiliegenden papieren anschaulich erklärt. Auch am fahrrad kann man das navi ohne zusätzliches zubehör befestigen. Es hält dann auch bombenfest, auch auf holperpflaster. Allerdings wackelt es dabei so gewaltig, daß es unmöglich ist, irgendwas abzulesen.

Key Spezifikationen für TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen):

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Display: Dieser berührungsempfindliche Touchscreen passt sich den Lichtverhältnissen und dicken und dünnen Handschuhen an
  • Lebenslang TomTom Traffic: Nutzen Sie während der gesamten Lebensdauer Ihres Motorrad-Navis intelligente Routen in Echtzeit, mit denen Sie dem Verkehr davonfahren können
  • Radarkameras: 3 Monate lang erhalten Sie Warnungen, die sie über Radarkameras auf Ihrer Strecke informieren
  • Warnungen vor Unfallschwerpunkten und Stauenden: Dank der Warnungen vor Unfallschwerpunkten und Stauenden wissen Sie, wann Sie vorsichtig fahren müssen
  • Lieferumfang: TomTom Rider 42, Motorradhalterung, RAM-Halterungsset, USB-Kabel, Stromkabel, Produktinformation
Lesen Sie auch  TomTom Via 135 Europe Traffic Navigationssystem : Funktioniert

Kommentare von Käufern

“Sehr empfehlenswertes Motorrad-Navi
, Hilfreich, funktionel, empfehlenswert!
, einfache Fahrt

Sehr gutes navi, macht was es soll, bislang immer den weg gefunden :-).

Da man sich ja schließlich nicht überall auskennt und so ein navi ja doch bequemer als eine karte ist, hab ich mir das gerät mal fürs motorrad besorgt. Um das ganze hier übersichtlich zu gestalten arbeite ich im folgenden mal einige punkte ab:bedienung: das tomtom ist kinderleicht zu bedienen und sollte jemanden, der schonmal ein smartphone in der hand gehabt, nicht vor rätsel stellen. Der touchscreen funktioniert gut und schnell und lässt sich auch ohne probleme mit dicken motorradhandschuhen bedienen. Display: ein ultra hd display erwartet einen hier nicht, aber seinen zweck erfüllt es allemal und ausreichend. Zudem kann man das display auch bei starker sonneneinstrahlung noch gut lesen. Einbau/halterung: durch die ”ram” halterung sitzt das navi bombenfest am lenker und lässt kinderleicht auch während der fahrt schnell ins hoch-/querformat drehen. Das anbringen der halterung ans moped dauert auch nicht länger als 5 minuten. Nur der anschluss ans bordnetz, um eine dauerhafte stromversorgung zu garantieren ist etwas provisorisch, hier bekommt man lediglich ein kabel, welches man and die batterie anklemmen kann. Davon hab ich erstmal die finger gelassen, denn in einigen foren habe ich gelesen, dass das navi die batterie auch anzapft, wenn das motorrad aus ist. Verarbeitung: das gerät ist gut verarbeitet und macht einen soliden, robusten eindruck. TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen) Einkaufsführer

Sehr praktisches, einfach zu bedienendes navi. Display reagiert etwas schnell, was mit handschuhen schon mal den falschen buchstaben zur folge hat. Schnell und einfache kopplung mittels bluetooth. Macht spaß am motorrad und im auto. Aufspielen von routen im gpx format echt einfach.

Das navi arbeitet (wenn man es möchtet) wirklich schöne motorradtouren aus. Egal ob vor der haustür oder, wie bei mir letztens, in den dolomiten. Display ist übersichtlich und auch bei sonneneinstrahlung gut zu lesen.

Dieser kauf hat sich sehr gelohnt, endlich kein blödes anhalten mehr um auf dem smartphone nach dem weg zu schauen, den man bei sonne nicht lesen kann. Auch “alterstechnisch” sind sonnenbrillen ohne lesebereich immer nervig. Dieses navi tut was es soll. Vor allem die wahl der versch. Wege zum ziel einfach, kurvig, sehr kurvig ist super und macht spaß auch wenn man mal nur ne halbe stunde auf moped kann.

Lesen Sie auch  MEDION GoPal E5470 - Eigentlich könnte es ein gutes Navi sein

Super qualität voll und ganz zufrieden danke.

Sehr schnelle lieferung, es sah alles original verpackt aus, auch die halterung, nur war die schonmal an einem lenker befestigt, da starke kratz und schabspuren an den kugelköpfen waren. Das navi selbst aber in bestem neuzustand und unbenutzt. Wegen der halterung, ein stern abzug.

Auf der suche nach einem navi für mein motorrad bin ich auf das tomtom 420 aufmerksam geworden. Karten für ganz europa (die reichen mir) und lebenslange kostenfreie updates auf alle dienste. Mit ein wenig geduld und glück habe ich hier bei amazon einen warenrückläufer für 270 euro erstanden. Das gerät kam neu und originalverpackt hier an. Lediglich ein aufkleber auf der packung zeugte davon, dass diese schon einmal geöffnet wurde. Ich kann jedem nur empfehlen, die gebrauchanleitung sorgsam zu lesen. Vieles, was mir logisch und schlüssig erschien, stellte sich doch anders dar. Aber mit der zeit erkennt man die funktionsweise und die eigene logik hinter manchen funktionen. Und sollte man etwas nicht verstehen oder hinbekommen, der online-support und das forum helfen sicher. Mir bereitet die bedienung schon nach kurzer zeit keine schwierigkeiten mehr.

Ein wirklich super navigationsgerät für ein motorrad, mann kann das display super erkennen. Die verbindung mit meinem handy und headset hat gut geklappt.

Sehr genau, nur die planung mit “mydrive” ist nicht gut. Ich verwende tyre pro (sie haben mir eine guschrift geschenkt)was fehlt sind die höhenangaben des geländes. (bei billigeren und sehr viel älteren geräten, wie navgear, bereits normal vorhanden.

Habe mir dieses navi gekauft, damit ich nicht mehr mit meiner handyapp auf meinem großroller navigieren muss. Das tomtom rider 420 ist sehr gut verarbeitet, hat sich ohne probleme mit meinem handy und meinem helm-headsetper bluetooth verbinden lassen. Die navigation funktioniert einwandfrei und die mitgelieferte ram-halterung war sogarfür die befestigung am spiegel geeignet. Alles in allem ein sehr hochwertiges und gutes navigationsgerät. Auch die routeneinstellungen und das planen von routen mittels pc gefallen mir sehr gut.

Hab das rider 420 jetzt 1 jahr und es lässt sich nicht mehr laden.

Lesen Sie auch  DRIVE-TECH 9 Zoll Navigationsgerät Navi Navigationssystem DRIVE-9BT für LKW - Sehr zufrieden

Das navi selber erfüllt voll und ganz meine erwartungen, aber die mitgelieferte halterung, in der eine stromversorgung integriert ist, funktioniert nicht. Es kommt kein strom am navi an. Nun kann man mit dem akku ca. 6 stunden ohne strom navigieren, aber was ist wenn mein ziel weiter entfernt ist?leider ist auch in der kaufabwicklung keine möglichkeit hinterlegt, mit dem verkäufer eine direkte abstimmung aufzunehmen. Vielleicht kommen die ja auf mich zu.

1500 km und einer tour durch die alpen mit ordentlich schotterpisten und dem erklimmen des col de sommeiller habe ich ausreichend zeit gehabt das navi auf herz und nieren zu testen. Das gerät fühlt sich beim auspacken sehr hochwertig und robust an. Der mitgelieferter ram-mount ist wie gewohnt super stabil, leicht zu montieren und hat das navi auch auf den holprigsten pisten ohne verrutschen auf position gehalten. Schade finde ich das tomtom keine kabelschuhe zum anschliessen an die batterie mitliefert. Die kabel der halterung sind am ende einfach blank. Mit wenigen cent mehr kosten hätte man dem kunden den gang zum elektrohandel sparen können. Es würde ja ausreichen hätte man einfach ein paar klemmschuhe mit in die packung gelegt. Das display lässt sich gut mit handschuhen bedienen (selbstverständlich nur im stillstand 😉 ).

Hatte die befürchtung, dass ich die anzeige ohne brille nicht ablesen kann aber durch die gute und saubere darstellung ist dies kein problem. Die einstellung neben der normalen geplanten route ein alternative route mit vielen kurven anzubieten, finde ich super. Navi ist robust und simpel zu bedienen. Für 199,- wäre ich noch mehr zufrieden ;-).

Soll gut sein , aber auf touren noch nicht getestet. Werde in 2wochen sehen ob wir ankommen. Letztes mal ins einkaufszentrum naviegiert?????.

Kein spiegeln wie beim handy. Routenführung ist wie bei jedem anderen tomtom. Ein umplanen der routenart ist auch während der fahrt möglich. Ich nehme es bei jeder fahrt mit und bin froh mir eins zugelegt zu haben.

Alles in allem einfach nur super.

Das navi ansich ist super toll. Natürlich müssen erstmal updates gemacht werden die knapp 2 stundne dauern, wenn man die handhabung mit dem routen planen erstmal raus hat ist es auch sehr einfach diese zu speichern und gleich mit dem gerät zu synchronisiereneinziger puntkeabzug: das eine kugelgelenk ist unter der kugel leicht zerkratzt und auf amazon finden man die option nicht “verkäufer kontaktieren”, müsste man dann wohl über die offizielle homepage von tom tom machen.

Ein Gedanke zu “TomTom Rider 42 Motorrad-Navi, Tom Tom Rider”

  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Gerät im austausch und immer wieder beschlägt das display bei sonneneinstrahlung. Man kann dann absolut nichts mehr erkennen.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Gerät im austausch und immer wieder beschlägt das display bei sonneneinstrahlung. Man kann dann absolut nichts mehr erkennen.
    • Im großen und ganzen bin ich zufrieden mit dem navigationsgerät. Update über den tom tom service ist eine katastrophe.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Im großen und ganzen bin ich zufrieden mit dem navigationsgerät. Update über den tom tom service ist eine katastrophe.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Ich habe das tom tom seit längerem im einsatz und war eigentlich zufrieden. Jetzt passt die europa-karte nicht mehr auf das gerät und ich muss einen kartenausschnitt wählen. So weit, so gut, aber es gibt leider keinen kartenausschnitt, der z. Entweder fehlt frankreich, oder deutschland, oder beide, oder italien und und und. 2 abschnitte kann man nicht kopieren, obwohl der speicherplatz reichen würde. Auf jede supportanfrage diesbezüglich kommt eine mail mit dem angebot für 20% rabatt auf ein neues gerät. Das problem haben schon etliche benutzer bei tom tom adressiert und ein paaren wurde wohl auch geholfen in dem man andere karten “freigeschaltet” hat, mittlerweile wird das wohl aber nicht mehr gemacht und die kunden werden im regen stehengelassen. Für dieses gebaren ist ein stern noch viel zu vielda verzichte ich lieber und wechsle zum gerät der mittbewerber, auch wenn diese funktional vielleicht sogar schlechter sind.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Ich habe das tom tom seit längerem im einsatz und war eigentlich zufrieden. Jetzt passt die europa-karte nicht mehr auf das gerät und ich muss einen kartenausschnitt wählen. So weit, so gut, aber es gibt leider keinen kartenausschnitt, der z. Entweder fehlt frankreich, oder deutschland, oder beide, oder italien und und und. 2 abschnitte kann man nicht kopieren, obwohl der speicherplatz reichen würde. Auf jede supportanfrage diesbezüglich kommt eine mail mit dem angebot für 20% rabatt auf ein neues gerät. Das problem haben schon etliche benutzer bei tom tom adressiert und ein paaren wurde wohl auch geholfen in dem man andere karten “freigeschaltet” hat, mittlerweile wird das wohl aber nicht mehr gemacht und die kunden werden im regen stehengelassen. Für dieses gebaren ist ein stern noch viel zu vielda verzichte ich lieber und wechsle zum gerät der mittbewerber, auch wenn diese funktional vielleicht sogar schlechter sind.
    • Ein wirklich überzeugendes motorradnavi gibt es nicht. Was ist super:motorradhalterung ist stabilschnelle neuberechnung der tourupdates funktionieren tadellosstreckendarstellungen passenmögliche darstellung mit nordansicht der streckenführung. Display auch bei starker sonneneinstrahlung erkennbarkopplung mit handy/tablet für stau/baustellen funktioniert gut. Akkuleistung ist in ordnungnegariv:-eine tour ohne laptop/tablet ist am gerät sehr schwierig zu planen. -mir fehlt unabhängig davon die taste “umleitung”. Bei tagestouren muß ich mein handy parallel aufladen, oder ich will es gar nicht mitnehmen. Bei tourenänderungen nimmt man sein tablet und fängt zum planen an, das geht garnicht. -bei der einstellung kurvenreich werde ich auf einspurige nebenstraßen geführt. Hier fehlt ein menüpunkt untergeordente straßen auszuschließen. Mein junior hat eine naviapp um 6,99 euro da funktioniert das.
      • Ein wirklich überzeugendes motorradnavi gibt es nicht. Was ist super:motorradhalterung ist stabilschnelle neuberechnung der tourupdates funktionieren tadellosstreckendarstellungen passenmögliche darstellung mit nordansicht der streckenführung. Display auch bei starker sonneneinstrahlung erkennbarkopplung mit handy/tablet für stau/baustellen funktioniert gut. Akkuleistung ist in ordnungnegariv:-eine tour ohne laptop/tablet ist am gerät sehr schwierig zu planen. -mir fehlt unabhängig davon die taste “umleitung”. Bei tagestouren muß ich mein handy parallel aufladen, oder ich will es gar nicht mitnehmen. Bei tourenänderungen nimmt man sein tablet und fängt zum planen an, das geht garnicht. -bei der einstellung kurvenreich werde ich auf einspurige nebenstraßen geführt. Hier fehlt ein menüpunkt untergeordente straßen auszuschließen. Mein junior hat eine naviapp um 6,99 euro da funktioniert das.
  • Navi funktioniert sehr gut und ist zu empfehlen. Am anfang ein bisschen gewöhnungsbedürftig aber dann schnell und problemlos.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Navi funktioniert sehr gut und ist zu empfehlen. Am anfang ein bisschen gewöhnungsbedürftig aber dann schnell und problemlos.
    • Nachdem ich jahre lang mit dem urban rider zufrieden war kam ich auf die idee mir ein neues navi zuzulegen. Was mit dem urban rider problemlos ging (da gab es noch eine feineinstellung) ist mit dem 420 ein alptraum geworden. Kurvige strecken innerhalb einer ortschaft machen wenig sinn und noch weniger spaß. Dies war auf sardinien ein alptraum. Durch größere ortschaften in teilweise extrem schalen gassen verliert sich dann auch noch das gps signal. Ergebnis: wir standen vor einer treppe – am liebsten hätte ich in diesem moment das 420er in den mülleimer geworfen. Ich würde es mit nicht mehr kaufen.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Nachdem ich jahre lang mit dem urban rider zufrieden war kam ich auf die idee mir ein neues navi zuzulegen. Was mit dem urban rider problemlos ging (da gab es noch eine feineinstellung) ist mit dem 420 ein alptraum geworden. Kurvige strecken innerhalb einer ortschaft machen wenig sinn und noch weniger spaß. Dies war auf sardinien ein alptraum. Durch größere ortschaften in teilweise extrem schalen gassen verliert sich dann auch noch das gps signal. Ergebnis: wir standen vor einer treppe – am liebsten hätte ich in diesem moment das 420er in den mülleimer geworfen. Ich würde es mit nicht mehr kaufen.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Bei egal welchem alten tom tom war ich immer von der intuitiven menüführung begeistert. Einfacher ließ sich ein navi nicht bedienen selbst mit sonderzielen oder spontanen routenänderungen. Jetzt habe ich den tomtom raider und bin fast jedesmal am verzweifeln wenn ich eine route planen will. Das eingeben der routenpunkte ist nur sehr schwer möglich wenn man eine adresse nutzen möchte, das antippen auf dem bildschirm wo ich hinmöchte ist nur dann möglich wenn ich weis wo das ziel ist. Und wehe man kommt mal komisch auf das display weil man zoomen möchte dann wird das sofort als routenpunkt gesehen und die route wird neu berechnet. Da hat sich tomtom echt so richtig verschlechtert, ich würde es mir nicht mehr kaufen. Muss aber sagen wenn man es geschafft hat bei “spannende tour planen” eine route einzugeben dann fährt es schöne touren. Ich könnt noch ewig schreiben, hab aber keinen bock mich hier weiter auszulassen.
    • Bei egal welchem alten tom tom war ich immer von der intuitiven menüführung begeistert. Einfacher ließ sich ein navi nicht bedienen selbst mit sonderzielen oder spontanen routenänderungen. Jetzt habe ich den tomtom raider und bin fast jedesmal am verzweifeln wenn ich eine route planen will. Das eingeben der routenpunkte ist nur sehr schwer möglich wenn man eine adresse nutzen möchte, das antippen auf dem bildschirm wo ich hinmöchte ist nur dann möglich wenn ich weis wo das ziel ist. Und wehe man kommt mal komisch auf das display weil man zoomen möchte dann wird das sofort als routenpunkt gesehen und die route wird neu berechnet. Da hat sich tomtom echt so richtig verschlechtert, ich würde es mir nicht mehr kaufen. Muss aber sagen wenn man es geschafft hat bei “spannende tour planen” eine route einzugeben dann fährt es schöne touren. Ich könnt noch ewig schreiben, hab aber keinen bock mich hier weiter auszulassen.
      • Das display lässt sich mit handschuhen sehr gut bedienen. Die streckenführung ist miserabel. Es führt einen mehrmals im kreis, wenn eine straße gesperrt ist und man weiter fahren muss. Leider habe ich dann noch nicht die möglichkeit gefunden, “umleitung” zu drücken. Auch scheine ich nicht in der lage zu sein, eine route zu planen durch eingabe mehrerer zwischenstopps. Es ärgert mich, dass das ladekabel über das netzteil einen stecker hat, der wohl nur bei tomtom passt. Ein üblicher mini-usb wie für die meisten handys oder geräte wäre geschickter, damit man nicht so viele ladekabel mitschleppen muss. . N navi, welches in der bedienung viel einfacher war und ich ärgere mich darüber, dass ich mich nicht wieder dafür entschieden habe, auch wenn es das doppelte kostet. Die software und bedienung ist einfach nur total enttäuschend.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Das display lässt sich mit handschuhen sehr gut bedienen. Die streckenführung ist miserabel. Es führt einen mehrmals im kreis, wenn eine straße gesperrt ist und man weiter fahren muss. Leider habe ich dann noch nicht die möglichkeit gefunden, “umleitung” zu drücken. Auch scheine ich nicht in der lage zu sein, eine route zu planen durch eingabe mehrerer zwischenstopps. Es ärgert mich, dass das ladekabel über das netzteil einen stecker hat, der wohl nur bei tomtom passt. Ein üblicher mini-usb wie für die meisten handys oder geräte wäre geschickter, damit man nicht so viele ladekabel mitschleppen muss. . N navi, welches in der bedienung viel einfacher war und ich ärgere mich darüber, dass ich mich nicht wieder dafür entschieden habe, auch wenn es das doppelte kostet. Die software und bedienung ist einfach nur total enttäuschend.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Meine bewertung aus dem app store (android)für motorrad routenplanung sehr schlecht. Standardmäßig werden unbefestigte wege eingeplant (was soll sowas). Kurvenreichestrecken kann man eigentlich nicht mehr nutzen. Bei unserer alpentour wurden wir mehrfach auf fahrradwege oder gesperrt straßen in wäldern geschickt (obwohl alles auf vermeiden eingestellt war). Den selben unsinn macht das rider auch ohne die app. Da die software zum gerät gehört nenne ich hier auch mal ein paar punkte bezogen auf das rider420: kurvenreichestrecken war bei den alten geräten der hammer und zu 98% zuverlässig, jetzt eigentlich gar nicht mehr zu gebrauchen wegen oben genannter punkte (fahrradwege. . ) um die art der routenplanung zu ändern muss ich ganz tief in die einstellungen (das ist ein witz) da kann man nicht einfach mal testen welche tour die besser wäre (ging früher alles)ich war vorher absolut begeistert vom vorgänger modell. Hätte ich das geahnt das man solch gute funktionen so schlecht erneuert hätte ich kein tomtom mehr gekauft. Durch die extrem nervigen und negativen punkte habt ihr ein gerät das hardwaremäßig gut ist komplett versautfährt irgendeiner der programmierer selbst mottorrad bzw. Kriegt feedback von einem???früher hatte es den anschein.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Meine bewertung aus dem app store (android)für motorrad routenplanung sehr schlecht. Standardmäßig werden unbefestigte wege eingeplant (was soll sowas). Kurvenreichestrecken kann man eigentlich nicht mehr nutzen. Bei unserer alpentour wurden wir mehrfach auf fahrradwege oder gesperrt straßen in wäldern geschickt (obwohl alles auf vermeiden eingestellt war). Den selben unsinn macht das rider auch ohne die app. Da die software zum gerät gehört nenne ich hier auch mal ein paar punkte bezogen auf das rider420: kurvenreichestrecken war bei den alten geräten der hammer und zu 98% zuverlässig, jetzt eigentlich gar nicht mehr zu gebrauchen wegen oben genannter punkte (fahrradwege. . ) um die art der routenplanung zu ändern muss ich ganz tief in die einstellungen (das ist ein witz) da kann man nicht einfach mal testen welche tour die besser wäre (ging früher alles)ich war vorher absolut begeistert vom vorgänger modell. Hätte ich das geahnt das man solch gute funktionen so schlecht erneuert hätte ich kein tomtom mehr gekauft. Durch die extrem nervigen und negativen punkte habt ihr ein gerät das hardwaremäßig gut ist komplett versautfährt irgendeiner der programmierer selbst mottorrad bzw. Kriegt feedback von einem???früher hatte es den anschein.
    • Leider auch mit dem rider im chaos der routenplanung, am pc planen und schnell auf dem rider abspeichern ist unmöglich, eine einfache schnelle tour mit 5 wegepunkten gestaltet sich als vormittagsaufgabe, warum muß heutzutage das alles so schwierig sein ?völlig unnötige statistiken wer wann wo wie schnell war, das geht, braucht kein mensch, nie wieder, solange es strassenkarten gibt, her damit.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Leider auch mit dem rider im chaos der routenplanung, am pc planen und schnell auf dem rider abspeichern ist unmöglich, eine einfache schnelle tour mit 5 wegepunkten gestaltet sich als vormittagsaufgabe, warum muß heutzutage das alles so schwierig sein ?völlig unnötige statistiken wer wann wo wie schnell war, das geht, braucht kein mensch, nie wieder, solange es strassenkarten gibt, her damit.
    • Sehr enttäuscht, ein tolles gerät. Als lockangebot mit 219€ beworben und bei ablage in den bestellkorb für 378€. So werden kunden das gegenteil von glücklich. Das gerät selbst ist spitze, nur der service und die verkaufsplattform scheint das gegenteil von korrekt zu sein. Lagerbestand 15 stück, vor zwei stunden 4 stück. Ist mein garmin 390 doch noch besser, weil vorhanden ?.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Sehr enttäuscht, ein tolles gerät. Als lockangebot mit 219€ beworben und bei ablage in den bestellkorb für 378€. So werden kunden das gegenteil von glücklich. Das gerät selbst ist spitze, nur der service und die verkaufsplattform scheint das gegenteil von korrekt zu sein. Lagerbestand 15 stück, vor zwei stunden 4 stück. Ist mein garmin 390 doch noch besser, weil vorhanden ?.
    • Das navi selbst ist in bedienung und handhabung ist zufriedenstellend. Über dieses gibt es nicht negatives zu berichten. Ein regelrechter mist ist die halterung. Bereits zum zweiten mal ist diese gebrochen. Beim ersten mal brach der ring auf der halterung und das navi fiel während der fahrt herunter und landete auf der autobahn. (zum glück konnte ich es einsammeln)beim ersatzgerät brach die komplette halterung erneut, durch die vibrationen des motorrades (4 zylinder sporttourer – keine enduro) nach nicht einmal 1500 km fahrt im urlaub. Eine absolut schlechte qualität der halterung.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Das navi selbst ist in bedienung und handhabung ist zufriedenstellend. Über dieses gibt es nicht negatives zu berichten. Ein regelrechter mist ist die halterung. Bereits zum zweiten mal ist diese gebrochen. Beim ersten mal brach der ring auf der halterung und das navi fiel während der fahrt herunter und landete auf der autobahn. (zum glück konnte ich es einsammeln)beim ersatzgerät brach die komplette halterung erneut, durch die vibrationen des motorrades (4 zylinder sporttourer – keine enduro) nach nicht einmal 1500 km fahrt im urlaub. Eine absolut schlechte qualität der halterung.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Da ich aus einer eher unbedeutenden, dünn besiedelten region stamme, wo nicht jeder feldweg geteert und im navi-system registriert ist, weiß ich sehr gut, wo derartige geräte ihre grenzen haben. Man darf bei navis nicht erwarten, dass jeder feld-, wald- und wiesenweg in qualität und funktion genau angegeben ist, von daher ist die erstellung von routen oft nicht ganz mit der realität übereinstimmend. Das ist auch bei diesem gerät nicht anders. Es ist sehr nützlich, damit man seine ungefähren routen erstellen kann. Jedoch können ortskenntnisse und auch eine gewisse liebe zum eigenmächtigen erforschen der gegend dadurch nicht ersetzt werden. Das display ist gut zu bedienen (mit handschuhen) und problemlos lesbar. Die halterung könnte stabiler sein. Der akku hält relativ lange. Soweit kann man mit dem gerät ganz zufrieden sein.
    • Da ich aus einer eher unbedeutenden, dünn besiedelten region stamme, wo nicht jeder feldweg geteert und im navi-system registriert ist, weiß ich sehr gut, wo derartige geräte ihre grenzen haben. Man darf bei navis nicht erwarten, dass jeder feld-, wald- und wiesenweg in qualität und funktion genau angegeben ist, von daher ist die erstellung von routen oft nicht ganz mit der realität übereinstimmend. Das ist auch bei diesem gerät nicht anders. Es ist sehr nützlich, damit man seine ungefähren routen erstellen kann. Jedoch können ortskenntnisse und auch eine gewisse liebe zum eigenmächtigen erforschen der gegend dadurch nicht ersetzt werden. Das display ist gut zu bedienen (mit handschuhen) und problemlos lesbar. Die halterung könnte stabiler sein. Der akku hält relativ lange. Soweit kann man mit dem gerät ganz zufrieden sein.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Das navi hängt sich ständig auf und stürzt bei fahrten ab. In der preisklasse würde ich mehr erwarten. Lieber das neue modell nutzen.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Das navi hängt sich ständig auf und stürzt bei fahrten ab. In der preisklasse würde ich mehr erwarten. Lieber das neue modell nutzen.
    • Pro:display gut ablesbar, bildschirm gut bedienbar. Negativ:bei heruntergeladenen routen (motorradonline, kurviger. De oder ähnlich) ist es nicht möglich mitten in die route einzusteigen auch wenn sie vor meiner haustür vorbeigeht, das navi führt mich immer zu dem routenbeginn. Auch ist es nicht möglich routenpunkte zu überspringen oder gesperrte straßen zu vermeiden obwohl es diese optionen bei selbst am navi zusammengestellten routen gibt. Fazit:das urban rider 2 hat all diese möglichkeiten, warum gestaltet man eine funktionierende software so um das sie nur noch bullshit ist.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Pro:display gut ablesbar, bildschirm gut bedienbar. Negativ:bei heruntergeladenen routen (motorradonline, kurviger. De oder ähnlich) ist es nicht möglich mitten in die route einzusteigen auch wenn sie vor meiner haustür vorbeigeht, das navi führt mich immer zu dem routenbeginn. Auch ist es nicht möglich routenpunkte zu überspringen oder gesperrte straßen zu vermeiden obwohl es diese optionen bei selbst am navi zusammengestellten routen gibt. Fazit:das urban rider 2 hat all diese möglichkeiten, warum gestaltet man eine funktionierende software so um das sie nur noch bullshit ist.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Sonderziele sind kaum vorhanden, im menü “suche” die ansicht ist unübersichtlich (das acht jahre alte nvigon ist hier deutlich besser).
    • Sonderziele sind kaum vorhanden, im menü “suche” die ansicht ist unübersichtlich (das acht jahre alte nvigon ist hier deutlich besser).
      • Ich bin regelrecht begeistert von dem navigationsgerät. Habe vor kurzem eine tour von knapp 200km gemacht indem ich einfach 2 punkte ausgewählt habe und dann “interessante route mit vielen bergen und kurven”. Die route war wirklich super und extrem kurvenreich. Ich nutze ab sofort immer das navi, wenn ich eine tour mache. Die funktion, das man das navi drehen kann ist nett aber nutze ich eigentlich kaum. Telefon wird direkt von meinem handy an mein headset übertragen, also nutze ich diese funktion auch nicht. Ansprachen des navis sind aber deutlich und auch früh genug um eventuell zu reagieren.
  • Ich bin regelrecht begeistert von dem navigationsgerät. Habe vor kurzem eine tour von knapp 200km gemacht indem ich einfach 2 punkte ausgewählt habe und dann “interessante route mit vielen bergen und kurven”. Die route war wirklich super und extrem kurvenreich. Ich nutze ab sofort immer das navi, wenn ich eine tour mache. Die funktion, das man das navi drehen kann ist nett aber nutze ich eigentlich kaum. Telefon wird direkt von meinem handy an mein headset übertragen, also nutze ich diese funktion auch nicht. Ansprachen des navis sind aber deutlich und auch früh genug um eventuell zu reagieren.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Da bin ich noch nicht mit fertig. Hatte den vorgänger der einfacher intuitiv zu bedienen war. Da die mopedsaison erst anfängt, kann ich noch nicht viel sagen.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Da bin ich noch nicht mit fertig. Hatte den vorgänger der einfacher intuitiv zu bedienen war. Da die mopedsaison erst anfängt, kann ich noch nicht viel sagen.
  • Rezension bezieht sich auf : TomTom Rider 42 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Karten-Updates, Zentraleuropa 19 Länder, TomTom Traffic und Radarkameras-3 Monate, Freisprechen)

    Das tomtom rider 420 funktioniert sehr gut, aber ich kann nicht nachvollziehen, wie tomtom eine solch miserable motorradhalterung konstruieren kann. Glücklicherweise bekam ich das rechtzeitig mit, ansonsten hätte ich das navi bei voller fahrt verloren keine empfehlung fÜr die motorradhalterung .
    • Das tomtom rider 420 funktioniert sehr gut, aber ich kann nicht nachvollziehen, wie tomtom eine solch miserable motorradhalterung konstruieren kann. Glücklicherweise bekam ich das rechtzeitig mit, ansonsten hätte ich das navi bei voller fahrt verloren keine empfehlung fÜr die motorradhalterung .

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.